Bausparkasse Schwäbisch Hall Newsroom

Themendossiers Arbeitgeber

Arbeitgeber Schwäbisch Hall

Der Erfolg eines Unternehmens hängt wesentlich von qualifizierten Mitarbeitern und deren Bereitschaft zu Leistung und Veränderung ab. Das gilt im Besonderen für Finanzdienstleister wie die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die ihren Kunden langfristige Vorsorge- und Finanzierungsverträge anbietet.

Grundlage für eine gute Partnerschaft ist die langjährige Zuverlässigkeit und Stabilität als Arbeitgeber: Seit Jahrzehnten bietet das Unternehmen sichere Arbeitsplätze mit hervorragenden Perspektiven. Rund 3.300 selbstständige Finanzberater betreuen bundesweit die mehr als 7 Millionen Kunden. Im Innendienst sind bei Schwäbisch Hall mehr als 3.000 Mitarbeiter beschäftigt. Hinzu kommen rund 200 Auszubildende.

Wir zeigen in diesem Themendossier,

  • was „Arbeiten der Zukunft“ bei Schwäbisch Hall bedeutet,
  • wie Schwäbisch Hall der digitalen Zukunft begegnet,
  • was Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Schwäbisch Hall heißt,
  • welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten die Mitarbeiter haben und
  • was uns auszeichnet.

Die Mitarbeitenden werden in hohem Maße und zunehmend selbständig entscheiden, wie sie ihre Aufgaben erledigen – und das gilt über alle Hierarchien hinweg. Sie erhalten mehr Freiraum für Mitgestaltung und eigenständige Entscheidungen. Arbeit wird immer häufiger in Teams und Projekten erledigt und weniger nach vorgegebenen Mustern und Normen."
Claudia Klug, Generalbevollmächtigte der Bausparkasse Schwäbisch Hall, über das „Arbeiten der Zukunft"

1. Arbeiten der Zukunft

Wie wird sich unsere Arbeitswelt in den kommenden Jahren verändern? Wie wollen wir künftig arbeiten? Und wo – im Büro, von unterwegs oder nur noch zuhause? Mit diesen Fragen beschäftigt sich derzeit ein Projekt bei Schwäbisch Hall, das Leitplanken für das „Arbeiten in der Zukunft“ diskutiert und erstellt. Das Zielbild des Projekts skizziert eine Arbeitswelt mit mehr Vertrauen statt Kontrolle, mit mehr Ergebnis- statt Präsenzkultur, mit individuelleren Karrierewegen und mit mehr Freiraum für Mitgestaltung und Entscheidungen für die Mitarbeiter.

Externer Link

Einblicke ins Unternehmen: So wird bei Schwäbisch Hall gearbeitet

Das Lab 31 ist ein „Co-Working Space“, in dem bereichsübergreifend und agil gearbeitet wird. Der Raum verfügt über verschiedene Zonen: Teamplätze mit Schreibtischen, einen Kreativbereich mit einer Whiteboard-Wand, Sitzecken und eine Arena für Präsentationen.
Website öffnen
Menschen und Meinungen

„Der Mensch ist nicht verzichtbar, denn er bringt der Maschine die Prozesse bei“

Für die Zukunft von Schwäbisch Hall spielen Daten und deren zielgerichtete Auswertung eine entscheidende Rolle. Das Projektteam Smart Data entwickelt datengetriebene Lösungen, die Arbeitsprozesse beschleunigen und Kunden noch individueller ansprechen sollen. Olga Redko berichtet von ihrer Arbeit im Team.
Weiter
Bei Schwäbisch Hall bin ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort: hier arbeiten wir im Rahmen der Digitalisierungsstrategie an Themen wie Cloud Computing, API Management und Container, aber auch Big Data und Advanced Analytics. Dabei arbeite ich strategisch, setze aber auch Dinge um: zum Beispiel gestalte ich den Aufbau des gesamten Technologie-Stacks rund um die Themen Big Data und Advanced Analytics. Man hat hier viele Möglichkeiten im Kleinen Entwicklungen anzustoßen, die dann in die Breite skaliert werden."
Alexander Nowak, Manager IT-Strategie

2. Vereinbarkeit von Beruf und Familie

 

 

Seit über 50 Jahren betreibt das Unternehmen mit dem „Fuchsbau“ eine eigene Kindertagesstätte mit Platz für bis zu 100 Kinder.

Schon seit 1992 gibt es für Beschäftigte, die Angehörige zu Hause betreuen, eine betriebliche Regelung für eine Pflegepause. Mitarbeiter können sich dafür bis zu zwei Jahre von ihrer Tätigkeit freistellen lassen. Tritt unerwartet ein Pflegefall eines nahen Angehörigen ein, können sie sich kurzfristig bis zu zehn Tage von der Arbeit freistellen lassen. Außerdem betreibt Schwäbisch Hall seit 25 Jahren gemeinsam mit der „Dienste für Menschen GmbH“ das Seniorenwohnstift Horst-Kleiner. Die betriebseigene Einrichtung steht ehemaligen Angestellten und deren Angehörigen offen. Es umfasst insgesamt mehr als 50 Ein- und Zweibettzimmer-Wohnungen.

Beschäftigte können bis zu sechs Monate eine Pause vom Job in Form eines Sabbaticals machen. In dieser Zeit besteht das Beschäftigungsverhältnis weiter. Die Beschäftigten erhalten für den betreffenden Zeitraum ein reduziertes Gehalt und das Unternehmen übernimmt weiterhin die Kranken- und Sozialversicherungsbeiträge. 2020 haben sieben Beschäftigte ein Sabbatical in Anspruch genommen.

Reisen in Verbindung mit dem Kennenlernen anderer Arbeitswelten war eine wertvolle Erfahrung für mich, die ich jedem nur empfehlen kann."


Doris Hägele, Kundenberaterin im Dialogcenter, war während ihres Sabbaticals als Bergführerin in Chile tätig und engagierte sich in Nicaragua in einem sozialen Projekt.

3. Aus- und Weiterbildung

 

Zur Weiterentwicklung der Mitarbeiter bietet Schwäbisch Hall ein breites Angebot an Seminaren und Trainings. Gleichzeitig fördert und fordert das Unternehmen aber auch selbstinitiiertes Lernen und eine systematische Qualifizierung; dazu gehören E-Learning-Module oder finanzielle Zuschüsse für ein berufsbegleitendes Studium. Ein Eckpfeiler des Personalmanagements ist die zielgerichtete Förderung der Führungskräfte und Potenzialträger, basierend auf transparenten Auswahlentscheidungen, Fördermaßnahmen und einer regelmäßigen Leistungseinschätzung. Schwäbisch Hall bietet im Innendienst und Außendienst eine Vielzahl von Weiterbildungsprogrammen an, vom Nachwuchsförder- bis zum General-Management-Programm.

Externer Link

Leistung anerkennen

Die Führungskräfte und Mitarbeiter sind über das Vergütungsmodell direkt am Unternehmenserfolg beteiligt. Hinzu kommt die betriebliche Altersversorgung und das Gesundheitsmanagement, das sich vor allem an der Vermeidung typischer Bürokrankheiten und psychischer Erkrankungen orientiert. Mitarbeiter können Kurse besuchen, die Anleitungen zur Entspannung bieten oder individuelle Coachings in Anspruch nehmen. Sportbegeisterten steht die Betriebssportgemeinschaft offen.
Website öffnen
Externer Link

Weiterentwicklung beim Marktführer

Ob Innendienst oder Außendienst: Schwäbisch Hall bietet viele Möglichkeiten, den nächsten entscheidenden Schritt im Berufsleben zu machen.
Website öffnen

Der Umgang unter den Kollegen ist sehr offen und ich wurde direkt von allen freundlich aufgenommen. Dadurch, dass ich während des Praktikums Einblicke in unterschiedliche Abteilungen erhalten habe, hat sich außerdem herauskristallisiert, in welche Richtung ich mich beruflich weiterentwickeln möchte."


Melanie Schöpp, Trainee Risikocontrolling

Ich finde es toll, dass es möglich ist, unternehmensweit neue Aufgaben zu übernehmen. So kann ich meine Ideen einbringen und gleichzeitig neue Erfahrungen sammeln."


Dennis Christoph, Referent in der Unternehmensstrategie

4. Auszeichnungen

Presseinformationen

Schwäbisch Hall als bester Arbeitgeber in der Finanzbranche ausgezeichnet

Schwäbisch Hall ist dem Düsseldorfer Top-Employer-Institut zufolge seit Jahren einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands. Die Spitzenposition verdankt Schwäbisch Hall zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten, individuellen Förderprogrammen und attraktiven Vergütungs- und Arbeitszeitmodellen.
PDF Word Weiter
Externer Link

Weitere Auszeichnungen als Arbeitgeber

Schwäbisch Hall legt großen Wert auf eine leistungsfördernde, familienfreundliche Unternehmenskultur, in der Arbeiten Spaß macht. Besonders wichtig ist dabei die persönliche und fachliche Begleitung aller Mitarbeiter auf ihren persönlichen Karrierewegen. Diese Bemühungen werden regelmäßig auch durch Auszeichnungen anerkannt.
Website öffnen

5. Studien und weiterführende Links

 

Wie sieht das Arbeiten der Zukunft aus? Welche Anforderungen stellt es an Mitarbeiter? Inwiefern prägt es die Zusammenarbeit? Die folgenden Studien geben Antworten auf diese Fragen.

 

Bertelsmann Stiftung: Arbeit 2050
Die gesamte Studie der Stiftung finden Sie hier zum Download.
Münchner Kreis und Bertelsmann Stiftung: Zukunftsstudie: Leben, Arbeit, Bildung 2035+
Der Megatrend der Digitalisierung verändert die Art und Weise der täglichen Arbeit und gewohnte Geschäftsmodelle stark. Wie das Arbeiten der Zukunft möglicherweise aussehen könnte, zeigt die Zukunftsstudie. Die gesamte Studie gibt es hier zum Download.
Fraunhofer IAO: Arbeit der Zukunft
Die gesamte Studie über die Arbeit der Zukunft, wie wir sie verändern und wie sie uns verändert finden Sie zum Download hier zum Download.

Kontakt

Regina Sofia Wagner
Sebastian Flaith
Karsten Eiß
Ansprechpartner Stefan Speicher
Stefan Speicher
Ansprechpartnerin Annkathrin Bernritter
Annkathrin Bernritter
Ansprechpartnerin Kathrin Milich
Kathrin Milich