Bausparkasse Schwäbisch Hall Newsroom

Presseinformationen Unternehmen

„Was heute mit Smart-Living möglich ist“

Interview mit Karin Kaiser, Leiterin Markenmanagement und Initiatorin des Projekts bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall

Warum schickt Schwäbisch Hall als Bausparkasse ein Smart-Haus auf Deutschland-Tour?

Wir sind zum einen Deutschlands größte Bausparkasse und zum anderen einer der führenden Baufinanzierer – und wir verstehen uns als Meinungsführer rund um Bauen und Wohnen. Aus diesem Selbstverständnis heraus beschäftigen wir uns intensiv damit, wie sich dieser Lebensbereich in Zukunft entwickeln wird. Dabei sind Smart Living, Tiny Houses und Nachhaltigkeit die drei großen Zukunftstrends. Unser Smart-Haus zeigt musterhaft, wie sich diese Trends verbinden und in der Praxis umsetzen lassen. Und sie geben Inspirationen für das eigene Zuhause.

Was erwartet die Besucher im Schwäbisch Hall-Smart-Haus?

Das Haus zeigt, was heute im Bereich Smart Living technisch möglich ist – und das auf 25 qm und unter Einsatz nachhaltiger Materialien. Dafür wurde das Haus mit intelligenten Komponenten von 20 Herstellern ausgestattet, die miteinander vernetzt sind. Dabei wurde Wert daraufgelegt, die Vielzahl an Einzelfunktionen zu Szenarien zu bündeln, die auf den einzelnen Nutzer abgestimmt werden können. Mir gefällt zum Beispiel am besten das Szenario „Aufstehen“, bei dem das Bad vorgeheizt wird, die passende Lichtfarbe meinen Organismus anregt und mich Alexa über Wetter und anstehende Termine informiert. Die Besucher können in einer 30-minütigen Führung dieses und andere Szenarien kennenlernen. 

Wieso machen Sie die Tour nicht in Eigenregie, sondern stellen das Smart-Haus bei Genossenschaftsbanken auf?

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall ist fest im genossenschaftlichen Bankensektor verankert und wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit den Banken zusammen. Dies kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass wir mit unserer Smart-Haus-Deutschland-Tour bei 16 Genossenschaftsbanken in ganz Deutschland Station machen. Unser Paket für die Banken umfasst Besucher-Führungen und Beratung zu den technischen Anwendungen. In manchen Banken können sich Besucher sogar für ein Probewohnen inklusive Übernachtung bewerben.

Kontakt

Siegfried Bauer
Sebastian Flaith
Annkathrin Bernritter
Karsten Eiß
Kathrin Milich, Referentin Presse und Information bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall. (Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall)
Kathrin Milich