Bausparkasse Schwäbisch Hall Newsroom

Presseinformationen Unternehmen

Finanztest: Riester-Bausparen ist erste Wahl

Idealer Finanzierungs-Baustein für Eigentümer in spe

„Ein Riester-Bausparvertrag bleibt erste Wahl für Sparer, die mittel- bis langfristig in die eigenen vier Wände ziehen wollen.“ Zu diesem Ergebnis kommt Finanztest in seiner aktuellen Ausgabe. Das Verbraucher-Magazin hat die besten Riester-Tarife für eine künftige Baufinanzierung ermittelt. Testsieger wurde Schwäbisch Hall.

Ein wesentlicher Vorteil von Riester-Bausparverträgen ist laut Finanztest, dass sich künftige Wohneigentümer damit gegen steigende Kreditzinsen absichern können: „Keine andere Sparform bietet diese Sicherheit“. Außerdem werde die Gesamtfinanzierung oft günstiger, da mit einem Bausparvertrag Immobilienkäufer ein geringeres Bank-Darlehen benötigen. Darüber hinaus profitierten Riester-Bausparer von staatlichen Zulagen und Steuervorteilen. Dadurch könnten sie mehr Eigenkapital ansparen und ihren Kredit schneller zurückzahlen, so Finanztest.

In einem Test ermittelte das Magazin die besten Riester-Tarife für Sparer, die in sieben oder zehn Jahren den Bau oder Kauf einer Immobilie planen. Dabei ging die Bausparkasse Schwäbisch Hall als klarer Testsieger hervor. Der Marktführer belegte in zwei der drei Modellfälle den ersten und einmal den zweiten Platz.

Staatliche Zulagen, stattliche Steuervorteile

„Riester-Bausparen ist besonders für Familien mit Kindern und geringerem Einkommen lukrativ, da sie schon bei überschaubaren eigenen Sparleistungen in den Genuss der vollen staatlichen Zulagen kommen“, sagt Baufinanzierungsberater Ralf Oberländer von der Bausparkasse Schwäbisch Hall. „Aber auch kinderlose Alleinverdiener profitieren von der staatlich geförderten Zusatzrente: Da Riester-Sparer Beiträge von der Steuer absetzen können, fallen die Steuervorteile für diese Bevölkerungsgruppe besonders hoch aus.“

So erhält ein kinderloses Ehepaar, beide Arbeitnehmer, neben der Grundzulage von 308 Euro bei einem beitragspflichtigen Jahreseinkommen von zusammen 100.000 Euro einen Steuervorteil von 1.258 Euro. Mit den Zulagen summiert sich dies zu einem Gesamtvorteil von 1.566 Euro. Ein Ehepaar mit zwei kleinen Kindern kommt auf 908 Euro Zulagen und 481 Euro Steuervorteil, macht unterm Strich einen Gesamtvorteil von 1.389 Euro.

Neben dem Bau oder Kauf einer Immobilie kann das Kapital eines Riester-geförderten Bausparvertrags auch für die Umschuldung einer laufenden Baufinanzierung, für Sondertilgungen oder für einen altersgerechten Umbau der Immobilie eingesetzt werden.

Kontakt

Siegfried Bauer
Sebastian Flaith
Carolin Großhauser
Karsten Eiß
Kathrin Milich, Referentin Presse und Information bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall. (Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall)
Kathrin Milich