Bausparkasse Schwäbisch Hall Newsroom

Presseinformationen Unternehmen

25 Jahre Bausparen in Tschechien

Wohneigentumsquote um 30 Prozent gestiegen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hat das Bausparen erfolgreich nach Tschechien exportiert: Vor 25 Jahren gründete sie die Tschechisch-Mährische Bausparkasse ČMSS in Prag. Heute ist Tschechien eine Bauspar-Republik: Mehr als ein Drittel der 10,5 Mio. Tschechen besitzt mindestens einen Bausparvertrag.

Schwäbisch Hall hat mit Tschechien einen Markt erschlossen, in dem die Wohneigentumsquote 1993 bei lediglich 37,7 Prozent lag. Heute ist sie auf 65 Prozent gestiegen – zum Vergleich: In Deutschland wohnen lediglich 45 Prozent der Haushalte in den eigenen vier Wänden.

Marktführer in Tschechien

Die Tschechisch-Mährische Bausparkasse (Českomoravská stavební spořitelna, ČMSS) hat sich zu einer der größten Bausparkassen Europas entwickelt. Seit 1993 hat sie mehr als 7,6 Millionen Bausparverträge abgeschlossen und mehr als eine Million wohnwirtschaftliche Darlehen vergeben. Heute ist die ČMSS mit Abstand Marktführer im Bausparen und der Baufinanzierung und zählt zu den Top-5-Instituten in Europa. Rund 2.400 Mitarbeiter in Tschechien betreuen mehr als 1,2 Mio. Kunden mit einem Vertragsbestand von 1,3 Mio. Verträgen. Die ČMSS ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Schwäbisch Hall und der größten Bank Tschechiens, der ČSOB.

Vor der Einführung des Bausparens gab es in Tschechien praktisch keine Finanzierungsmöglichkeit für privates Wohneigentum. Die wenigen staatlichen Banken boten Kredite an, die für Privatpersonen unerschwinglich waren. So war nach über 40 Jahren staatlich gelenkter Wohnungspolitik die Nachfrage nach Mitteln zur Baufinanzierung außerordentlich hoch – sowohl für den Neubau als auch für Modernisierungen. Seit der Einführung des Bausparens wurde jede zweite Wohnung in Tschechien mit Bausparmitteln finanziert.

„Das Bausparen hat erheblich zur Steigerung der Wohneigentumsquote in Tschechien beigetragen, es hat Sparwillen und Eigeninitiative der Menschen gestärkt und die staatlichen Finanzen bei der Verbesserung der Wohnsituation im Land maßgeblich entlastet“, sagt Reinhard Klein, Vorstandsvorsitzender der Bausparkasse Schwäbisch Hall, „Bausparen in Tschechien ist eine echte Erfolgsgeschichte.“

Kontakt

Siegfried Bauer
Sebastian Flaith
Carolin Großhauser
Karsten Eiß
Kathrin Milich, Referentin Presse und Information bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall. (Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall)
Kathrin Milich