Bausparkasse Schwäbisch Hall Newsroom

Presseinformationen Unternehmen

100.000 Euro für die städtische Musikschule

Mit der 13. Sammlung bei ihrem jährlichen Weihnachtskonzert hat die Schwäbisch Hall-Gruppe insgesamt 100.000 Euro an die städtische Musikschule gespendet.

Bereits seit 2003 unterstützt die Schwäbisch Hall-Gruppe die städtische Musikschule zum Jahresanfang mit einer beträchtlichen Spende. Sie ist das Ergebnis einer Sammlung unter den Mitarbeitern im Anschluss an das Weihnachtskonzert, das traditionell im Dezember in der Kirche St. Michael stattfindet. Erstmals lud das Unternehmen dazu im vergangenen Jahr auch in Schwäbisch Hall untergebrachte Flüchtlinge und ihre Betreuer ein.

Seit Beginn der Aktion sind über 91.000 Euro zusammengekommen. Diesmal spendeten die Mitarbeiter rund 5.600 Euro. Das Unternehmen rundete so auf, dass die Gesamtsumme von 100.000 Euro erreicht wurde. Der Betrag von knapp 9.000 Euro geht als zweckgebundene Spende über die Schwäbisch Haller Bürgerstiftung an die Musikschule.

Am 13. Januar 2016 übergaben Vertreter der Bausparkasse (Susanne Kessen, Bereichsberaterin Regionalentwicklung und Kulturförderung, und Regina Wagner, Organisatorin der Spendensammlung) sowie der Bürgerstiftung (Eberhard Göpfert) den Scheck an Lahnor Adjei, den Leiter der Musikschule, und die stellvertretende Schulleiterin Susanne Kolb.

Mit den Spendengeldern der Schwäbisch Hall-Gruppe werden u. a. Leihinstrumente angeschafft, Kosten für Unterricht und den Wettbewerb „Jugend musiziert“ bezuschusst sowie das vor einem Jahr neu eingerichtete Jugendblasorchester der Musikschule unterstützt. Die Gelder kommen auch Kooperationen mit Schulen zugute. Dabei geht es zum einen darum, Kindern aus bildungsfernen Familien Zugang zur Musik zu ermöglichen, aber auch um die Spitzen- und Begabtenförderung.

Kontakt

Siegfried Bauer
Sebastian Flaith
Annkathrin Bernritter
Karsten Eiß
Kathrin Milich, Referentin Presse und Information bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall. (Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall)
Kathrin Milich